What’s trending this year?

Jedes neue Jahr bringt neue Trends im Social Media Kosmos mit sich. Aber wie darauf vorbereiten? Welche Trends noch im Laufe des Jahres auftauchen und viral gehen, ist schwer vorauszusagen. Marketers und Social Media Manager selbst in den größten Unternehmen und Firmen zerbrechen sich am Anfang des Jahres den Kopf: Was soll ich planen, wie reagiert meine Community darauf, treffe ich mit dem nächsten Post den Nerv der Zeit?

Für dieses Jahr gibt der Instagram Trend Report 2022 uns Social Media Managern ein paar Beats vor. Dafür wurden im Oktober 2021 1200 US-amerikanische Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 13-24 Jahren zu den gängigsten Themen wie Musik, Fashion, Beauty, Soziale Gerechtigkeit und mehr befragt.

Schon alleine die Auswahl der Umfrageteilnehmer sagt viel aus: Nur die Gen Z wurde befragt – Instagram und viele andere Netzwerke werden sich also an dieser Altersgruppe orientieren und Algorithmen danach ausrichten.

Welche Trends laut Instagram Befragung in diesem Jahr in Mode sein werden, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Was trendet in 2022?

Zurück in die 30er

Junge Leute versetzen sich zurück: Mit Fashion aus den 1930 und 1940ern, der Dark Academia Aesthetic, stellen Teens sich selbst dar. Mutig, ausgefallen, Gen Z setzt ein Zeichen. Nach zwei Jahren Pandemie, Homeoffice oder Homeschooling wirft die junge Generation die Jogginghose aus dem Kleiderschrank und widmet sich (Alt-)Fashion.

Natürlich schön

2022 wird das Jahr der minimalistischen SkinCare-Produkte. Rund ein Drittel der Befragten ist interessiert, mehr über Clean Make-Up und pflanzenbasierte SkinCare zu lernen. Der Trend zur Nutzung von wenigen Hautpflegeprodukten ist da, auch die Inhaltsstoffe werden wichtiger: Vegan und pflanzenbasiert sollte die Zusammensetzung sein.

Online Fashion

Viele können ohne Online-Shopping nicht mehr leben. Auch die Gen Z schätzt diese Möglichkeit sehr. Doch aufgepasst: Der Trend wendet sich – mehr als die Hälfte der jungen Umfrageteilnehmer geht neuen Shopping-Methoden auf Instagram nach. Gekauft wird nicht mehr bei großen Modemarken. 27% gaben an, dass sie ihre Kleidung Second-Hand kaufen. Auch auf Instagram bieten sich dafür viele Möglichkeiten.

Let’s dance

TikTok-Trends sind hier um zu bleiben: Mehr als ein Drittel der Befragten freut sich darauf, in diesem Jahr neue Dance-Videos zu sehen und den Tanz-Trend mitzumachen. Neue Musik entdeckt Gen Z nicht mehr klassisch im Radio, sondern über soziale Netzwerke. Artists aufgepasst: Kreiert neue Trends mit eurer Musik und die Chance viral zu gehen steigt.

Stars und Sternchen

Content Creator sind in den Celebrity-Olymp aufgestiegen. TikTokerin Charlie D’Amelio ist zur Zeit eine der erfolgreichsten Celebritys in den USA. 83% der Befragten glauben sogar, dass Creator genauso viel Einfluss auf ihre Zielgruppe haben, wie Stars – wenn nicht mehr. Neue Trends starten aber nicht die Sternchen, sondern Micro-Influencer mit einer treuen und sehr interaktiven Fanbase. Ihre Follower verbreiten Content in Windeseile.

Black Lives Matter, Fridays for Future and more

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass Gen Z politisch und sozial engagiert ist. Nicht unbedingt in Parteien, aber in NGOs und Online. Soziale Gerechtigkeit ist eines der wichtigsten Themen für junge Menschen. Mehr als die Hälfte von ihnen folgt in den sozialen Netzwerken Social Justice Accounts und interagiert mit dem Content. 2022 hält sie nicht auf. Mehr denn je werden Jugendliche und junge Erwachsene Zeit und Geld investieren, um Veränderung hervorzubringen.

 

Eins ist sicher: Gen Z gibt den Ton an – auch im Web. Um den Nerv der Zeit zu treffen, ist es wichtig sich an ihr zu orientieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü