Social Media Breakfast

powered by MSK+PARTNERS

Was ist das Social Media Breakfast?

Das Social Media Breakfast ist eine kostenlose Wissensplattform, die MSK+PARTNERS gegründet hat und Experten aus der Branche zusammenbringt und die, die es werden möchten. 😉

Wir treffen uns monatlich (bis auf Weiteres digital) und hören Impulsvorträge, best Cases, und wissenswertes aus dem Social Media Kosmos. Wir diskutieren im Anschluss über die Themen und bieten Raum, um sich mit den Referenten und Teilnehmern zu vernetzen.

Hier findest du Informationen zum nächsten Social Media Breakfast:

14. SOCIAL MEDIA BREAKFAST

Mi, 30.09.2020, 08:00 – 09:30

Künstlersozialabgabe beim Influencermarketing

BEIM 14. SOCIAL MEDIA FRÜHSTÜCK WIDMEN WIR UNS DEM THEMA:

Künstlersozialabgabe beim Influencermarketing

Wer selbständige Künstler oder Publizisten beauftragt, muss auf das Nettohonorar eine Abgabe von derzeit 4,2% an die Künstlersozialkasse (KSK) abführen. Seit Neuestem sieht die KSK auch Influencer im Bereich Werbung als „Künstler“ an, so dass den Auftraggeber unter Umständen eine Abgabepflicht trifft.
Dieses brandaktuelle Thema haben die meisten werbetreibenden Unternehmen und Influenceragenturen momentan noch gar nicht „auf dem Schirm“. Wir machen eine kurze Bestandsaufnahme und klären, was man beachten muss.

 

 

Was erwartet Euch?
  • Was ist eigentlich die Künstlersozialabgabe genau?
  • Wann gelten Influencer als Künstler bzw. Publizisten?
  • Was bedeutet das für die Influencer, Agenturen und Kunden?
  • Was gilt bei ausländischen Influencern bzw. Kunden?
  • Welche Konsequenzen hat es, wenn man die Künstlersozialabgabe nicht ordnungsgemäß abgeführt hat?
  • Worauf sollte man künftig achten?

 

Wir freuen uns sehr auf unseren Referenten Dr. Florian Sperling. 

Auf den gemeinsamen Austausch mit Euch und ein lehrreiches 13. Social Media Breakfast freuen wir uns sehr!

DIESES EVENT FINDET ONLINE STATT UNTER: https://meet.google.com/ikm-ikym-xuu

Wir übertragen den Vortrag außerdem LIVE auf Instagram. Seid dabei unter: msk_partners

Wir freuen uns auf Euch und gute Gespräche!

BEIM 14. SOCIAL MEDIA FRÜHSTÜCK WIDMEN WIR UNS DEM THEMA:

Künstlersozialabgabe beim Influencermarketing

Wer selbständige Künstler oder Publizisten beauftragt, muss auf das Nettohonorar eine Abgabe von derzeit 4,2% an die Künstlersozialkasse (KSK) abführen. Seit Neuestem sieht die KSK auch Influencer im Bereich Werbung als „Künstler“ an, so dass den Auftraggeber unter Umständen eine Abgabepflicht trifft.
Dieses brandaktuelle Thema haben die meisten werbetreibenden Unternehmen und Influenceragenturen momentan noch gar nicht „auf dem Schirm“. Wir machen eine kurze Bestandsaufnahme und klären, was man beachten muss.

 

 

Was erwartet Euch?
  • Was ist eigentlich die Künstlersozialabgabe genau?
  • Wann gelten Influencer als Künstler bzw. Publizisten?
  • Was bedeutet das für die Influencer, Agenturen und Kunden?
  • Was gilt bei ausländischen Influencern bzw. Kunden?
  • Welche Konsequenzen hat es, wenn man die Künstlersozialabgabe nicht ordnungsgemäß abgeführt hat?
  • Worauf sollte man künftig achten?

DOWNLOADS:

Flashbacks

Rückblicke und Downloads

Get in touch!

Marina S. Kellner

E-Mail: marina@msk-partners.com
Tel.: +49 160 8840 867

Menü