Monetarisierung auf Instagram – Teil I

In den nächsten Monaten gibt es nun auch auf Instagram die Möglichkeit Einnahmen zu generieren. Hierfür kündigte die Plattform verschiedene Monetarisierungs-Tools für Creator an. Mit diesen sollen die Creator zukünftig die Möglichkeit haben direkt über die App Geld zu verdienen. Die neuen Features sind noch in der Testphase und sollen in den nächsten Monaten ausgerollt werden.  

 Affiliate-Programm für Creator

 Der Konzern verkündete, dass es gerade ein Native Affiliate Tool testet mit welchem es für Creator noch einfacher werden soll Promotions für Produktpräsentationen zu erhalten. Das Tool wird gerade an einer kleinen Auswahl von Creatern getestet, bevor es allen Nutzern zur Verfügung gestellt wird.

Bild: Instagram                  

Über das Monetarisierungs-Feature der App können sich Influencer für die Nutzung des Tools registrieren. Das Tool zeigt Produkte die zum Verkauf und bewerben verfügbar sind. Durch die Verkäufe erhalten Creator Provisionen für die von ihnen geförderten Verkäufe. In den Posts können sie dann die Produkte mit einem Label markieren, um ihre Follower darauf hinzuweisen, dass der Kauf des Produktes sie unterstützt. Mit dieser Möglichkeit können reichweitenstarke Accounts ohne vorherige Kommunikation mit den Marken selbst, für deren Produkte werben und damit Geld verdienen.   

Shops für Creator und Business Accounts

Demnächst stellt Instagram für Creator und Business Accounts einen Tab zum Integrieren von Shops zur Verfügung. Damit haben Influencer, die bereits ein eigenes Produkt haben, die Möglichkeit diese direkt über die Plattform verkaufen. Bisher musste der User die App verlassen, um die Produkte auf der entsprechenden Shop-Website zu erwerben. Die Shops für Creator und Business Accounts sollen bis Ende des Jahres für alle Nutzer in den USA zur Verfügung stehen. Danach folgt der Rollout in weiteren Ländern.

                                                                                                                                                      Bild: Instagram         

Es tut sich also endlich was im Bereich der Monetarisierung von Instagram. Diese neuen Features bieten Creatern die Möglichkeit, sich direkt von ihren Followern unterstützen zu lassen. Welche Auswirkungen dies auf die Zusammenarbeit von Marken und Creatern insbesondere auf die Arbeit von Influencer-Agenturen hat bleibt nach dem Rollout abzuwarten.

Sie möchten sich über das Thema Social Media Marketing informieren? Dann schreiben Sie mir eine Mail an: juliane@msk-partners.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü