Lurking: Der anonyme Social-Media-Konsum

Die einen scrollen endlos durch den Instagram Feed, die anderen verbringen Stunden auf TikTok ohne jemals selbst einen Beitrag gepostet zu haben. Soziale Netzwerke wie Instagram und TikTok leben normalerweise von eigens erstelltem Content der User und von Interaktionen mit diesem. Doch nur wenige Social-Media-Nutzer zeigen sich aktiv auf den Plattformen. Sie halten sich versteckt im Hintergrund.

Lurking

Dieses Phänomen wird als Lurking bezeichnet. Lurking leitet sich von dem englischen Wort “to lurk” ab und bedeutet so viel wie lauern oder sich versteckt halten. Und inzwischen ist Lurking die wohl gängigste Methode das Internet zu nutzen. Es wird eher fremder Content konsumiert als eigenen zu produzieren und diesen zu teilen. Für Content Creator ist eine hohe Engagement-Rate jedoch immens wichtig. 

Aktivierung der Follower

Wir verraten dir daher, wie man es trotzdem schaffen kann, seine passiven Follower zu aktivieren:

Betreibe Community Management

Reagiere konsequent auf Nachfragen und Kommentare deiner aktiven Follower. Dadurch ist die Hemmschwelle für Lurker geringer, auch einen Kommentar dazulassen.

Gehe auf relevante Themen ein

Lese zwischen den Zeilen der Kommentare: Was beschäftigt deine Follower im Moment? Binde genau diese Themen in deine Postings durch entsprechende Aktionen oder tiefergehende Informationen ein. Das regt zur aktiven Teilnahme deiner Community an.

Nutze Call-to-Actions (CTAs)

Fordere deine Community zur Interaktion auf. Das gelingt dir beispielsweise durch Umfragen. Du zeigst damit, dass du die Meinung deiner Community wertschätzt und erhältst gleichzeitig Vorschläge für neue Content-Ideen. 

Belohne die Interaktionen deiner Follower

Eine höhere Aktivität auf deinem Profil kannst du auch durch Gewinnspiele oder besondere Aktionen erreichen. Wettbewerbe, in denen du deiner Community eine Aufgabe stellst und zum Kommentieren aufrufst, steigern die Teilnahmebereitschaft.

Mit diesen Tipps schaffst du es garantiert einige deiner “reaktionsfaulen” Follower aus der Reserve zu locken. Probier’s doch mal aus;-)

Sie möchten sich über das Thema Social Media Marketing informieren? Dann schreiben Sie mir eine Mail an: sandra@msk-partners.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü