Das Ende der Likes auf Instagram und Facebook

Über einen Zeitraum von 2 Jahren führte Instagram in verschiedenen Ländern Tests durch, wie sich das Ausblenden der Likes auf die Community auswirkt. Seit Ende Mai steht die Funktion allen Nutzern der Social Media Plattform zur Verfügung.

Bisher waren Likes und Follower die wichtigsten Währungen im Instagram-Kosmos. Likes dienen Usern als Gradmesser für die Beliebtheit ihrer Beiträge. Besonders im Bereich des Influencer-Marketings spielt die Anzahl an Likes für potenzielle Kunden oft eine wichtige Rolle. Das Verhältnis von Likes, in Relation zur Followerzahl ist hierfür oft entscheidend gewesen. Dieses Verhältnis galt vor wenigen Jahren noch als Indiz für das organische Wachstum eines Influencers. Im Zuge der Möglichkeit Follower und Likes einfach zu kaufen ist die Bedeutung von Followern und Likes aber immer mehr in den Hintergrund getreten. 

Ist Instagram ohne Likes lebensfähig?

Doch woher kommt auf einmal die Idee der Facebook-Tochter, die Likes abschaffen zu wollen? Ist die Plattform ohne Likes überhaupt lebensfähig? Mit dem Ausblenden der Likes geht Instagram auf den Zeitgeist seiner Nutzer ein. Das Liken bzw. Nicht-Liken von Bildern hat auch seine Schattenseiten. Besonders junge Nutzer tendieren dazu, durch die Erwartung auf das bearbeitete und hochgeladene Foto möglichst viele Likes zu bekommen, sich großem sozialen Druck auszusetzen. Durch die Option die Likes ausblenden zu können, soll dies dem Erfolgsdruck der User entgegenwirken. Instagram-Chef Adam betonte in seiner Aussage zu der Neuerung auf Instagram, „dass die Leute sich mehr auf den Kontakt zu Freunden und Inspiration konzentrieren können, statt darauf, wie viele Likes sie oder andere Leute bekommen“. Am 26. Mai 2021 schaltete Instagram diese Option für alle Nutzer weltweit frei, Facebook soll demnächst folgen. 

Wie funktioniert das Ausblenden der Likes?

Doch, wie genau funktioniert das Ausblenden der Likes? Beim Öffnen der App sieht man standardmäßig alle Likes. Der Nutzer muss erst gezielt in seinen Kontoeinstellungen die Option des Ausblendens aktivieren. Unter Einstellung → Privatsphäre → Beiträge kann auswählt werden, dass „Gefällt mir“ Angaben und an die Anzahl der Aufrufe verborgen werden. Zusätzlich zu der Option, die Likes bei anderen Accounts auszublenden, gibt es sie auch für die eigenen Postings. Wenn ein neuer Post erstellt wird, hat man die Möglichkeit unter „erweiterte Einstellungen“ die Anzahl der „Gefällt mir“- Angaben für diesen Beitrag zu verbergen. 

Erfahrungsgemäß werden sich nur wenige Nutzer die Mühe machen die Standardeinstellungen der App zu ändern. Dies ist ein Mehraufwand für den Nutzer, den viele nicht jedes Mal auf sich nehmen werden. Somit scheint es so, dass der größte Teil der Instagram-User die Likes weiterhin sehen werden und auch keine Kenntnis über das Ausblenden dieser haben. Der Algorithmus von Instagram reagiert weiter auf die Anzahl der Likes. Ob verborgen oder nicht. Instagram registriert weiterhin jede Interaktion mit den Beiträgen und legt damit die Reichweite der Posts fest. Auch ohne die sichtbaren Likes bleiben für die User die anderen Metriken, wie Kommentare und Shares einsehbar. So lässt sich die Resonanz eines Beitrags weiterhin an der Interaktion der Follower messen. 

Ob Instagram die Likes für alle standardmäßig verbergen wird, ist fraglich. In erster Linie geht das Unternehmen mit der neuen Option den Zeitgeist an, den sozialen Druck durch Likes zu lindern. Doch aus Unternehmenssicht bleiben sie weiterhin von Wichtigkeit und sind ein Grundstein des Instagram-Algorithmus. 

Sie möchten sich über das Thema Social Media Marketing informieren? Dann schreiben Sie mir eine Mail an: juliane@msk-partners.de 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü